Wie viel Arbeit erfordert ein mobiler Hühnerstall?

Die Geflügelhaltung im mobilen Hühnerstall gewinnt immer mehr an Beliebtheit bei Landwirten und Endverbauchern. In den modernen Festställen befindet sich mittlerweile enorm viel Technik, die für einen geringeren Arbeitsaufwand der Betreiber sorgt.

Doch ist das in einem mobilen Hühnerstall auch der Fall? Wie viel Arbeitsaufwand erfordert ein Mobilstall wirklich?

In diesem Artikel beantworten wir dir wie viel Arbeit ein mobiler Hühnerstall wirklich erfordert und geben dir grobe Auskunft über den Zeitaufwand der 7 am häufigsten anfallenden Stallarbeiten.

Welche Stallarbeiten fallen an?

Die anfallenden Stallarbeiten können in zwei Formen unterteilt werden. Zum Einen die wiederkehrenden, täglich anfallenden Arbeiten wie die Tier- und Stallkontrolle und das Einsammeln, Sortieren und Verpacken der Eier. Und zum Anderen die aufwändigen Stallarbeiten, die ungefähr wöchentlich anfallen. Dazu gehören das Auffüllen der Vorratsbehälter für Futter und Wasser, das Entmisten sowie das Versetzen des mobilen Hühnerstalls.

Vorab solltest du wissen, dass sich der Arbeitsaufwand je nach Aufbau, Ausstattung und der Größe des Mobilstalls unterscheidet. Dazu kommen weitere Faktoren, wie etwa die Gegebenheiten vom Hof und der Auslauffläche. Diese beeinflussen den Zeitaufwand, weshalb wichtig anzumerken ist, dass keine pauschale Aussage über die genaue Zeiterfordernis getroffen werden kann. Wir richten uns in diesem Artikel nach unseren Erfahrungswerten und beziehen unsere Zeiteinschätzung auf eine Tierzahl von ungefähr 350 Legehennen in Freilandhaltung in einem vollmobilen Mobilstall.

Das Einsammeln der Eier und die Tierkontrolle 

Die wohl am häufigsten anfallende Arbeit in einem Hühnerstall ist das Einsammeln und Sortieren der Eier. Hühner legen den Großteil ihrer Eier in die dafür vorgesehenen Nester im Mobilstall. Je nach Ausstattung des Stallsystems werden die Eier aus den Nestern händisch entnommen oder mittels eines Eierbands zu einer zentralen Sammelstelle befördert.

Das händische Einsammeln der Eier direkt aus den Nestern ist dabei wesentlich aufwändiger und nimmt dementsprechend deutlich mehr Zeit in Anspruch als bei einem Mobilstall mit einem Eierband. Bei mobilen Hühnerställen mit einem Eierband wird zudem zwischen elektrisch oder von Hand angetriebenen Eierbändern unterschieden. Je nachdem unterscheidet sich auch der Arbeitsaufwand. Bei einem elektrisch angetriebenen Eierband können die Eier bereits entnommen werden, während das Eierband läuft. Mit einem manuellen Eierband müssen die Eier hingegen mit einer kleinen Kurbel zur Sammelstelle befördert werden.

Ein Tipp für alle interessierten Hühnerhalter: Die mobilen Hühnerställen von farmermobil sind mit einem elektrischen Eierband ausgestattet, womit die Eier auf Knopfdruck in eine Hygieneschleuse im Eingang des Mobilstalls befördert werden. Hier lassen sich die Eier bequem und sicher entnehmen und anschließend sortieren.

Auch wenn die meisten Eier im Nest gelegt werden kommt es vor, dass vereinzelte Hühner ihr Ei auch an anderen Stellen im Mobilstall ablegen. Dies solltest du unbedingt täglich kontrollieren und auch diese Eier einsammeln. Im gleichen Schritt kannst du einen Rundgang durch deinen Stall machen und dabei den Bestand deiner Legehennen, sowie den Zustand des mobilen Hühnerstalls kontrollieren.

Basierend auf den Erfahrungswerten unserer Stallbetreiber solltest du für das Einsammeln der Eier, sowie der Kontrolle deiner Hühner und des Hühnermobils zwischen 0,75 und 1 Stunde pro Tag einplanen. Wir empfehlen dir darüber hinaus einen zweiten Kontrollgang am Abend, um zu überprüfen ob es deinen Tieren gut geht und ob möglicherweise noch Eier gelegt worden sind.

farmermobil STARTER-plus Mobilstall mobiler Hühnerstall Hühnermobil

Das Auffüllen vom Futtervorrat deiner Hühner

Jedes Huhn nimmt pro Tag ca. 130-150g Futter zu sich. Denn wer frische Eier legen will, der benötigt auch gutes Futter. Das Futter wird in mobilen Hühnerställen entweder in einem internen Futtersilo gelagert, aus dem die Futterlinie automatisch über eine Computersteuerung befüllt wird oder in weniger technisierten Ställen in kleinen Futterautomaten, die mehrmals pro Woche händisch befüllt werden müssen da diese nur ein geringen Fassvermögen haben.

Ist ein mobiler Hühnerstall mit einem internen Silo ausgestattet reicht der Vorrat, bei einmaliger Befüllung des Silos, je nach Fressverhalten und Besatzdichte der Tiere, ein bis zwei Wochen. Ist der Mobilstall nur mit Futterautomaten ausgestattet, müssen diese mehrmals pro Woche von Hand gefüllt werden.

Wie oft das Futter nachgefüllt werden muss unterscheidet sich auch je nach Futtersorte, denn verschiedene Sorte unterscheiden sich auch in ihrer Dichte weshalb dementsprechend weniger in das Silo passt. Wir empfehlen dir einen mobilen Hühnerstall mit einem integriertem Futtersilo zu verwenden, damit du dir eine Menge Arbeitszeit sparst und vor allem das anstrengende Schleppen von Futtereimern oder Futtersäcken.

Unserer Erfahrung nach ist es sinnvoll, sich einen festen Tag in der Woche für das Auffüllen des Futters einzuplanen, um sicherzustellen, dass das der Vorrat immer gefüllt ist. Dadurch entwickeln sich regelmäßige und fest planbare Abläufe, die dir die Arbeit erleichtern. Für das Auffüllen des Futters kannst du ungefähr 0,75 Stunden pro Woche einplanen.

farmermobil STARTER-plus mobiler Hühnerstall Mobilstall Hühnermobil Legehennen mobile Legehennenhaltung mobil Hühnerhaltung

Das Auffüllen des Wasservorrats für deine Hühner

Ähnliches wie bei deinem Futtervorrat raten wir dir auch beim Befüllen des Wassertanks. Der Wasservorrat in mobilen Hühnerställen ist in der Regel so ausgelegt, dass dieser deine Hühner mehrere Tage versorgt. Je nach Jahreszeit und Besatzdichte verändert sich das Trinkverhalten deiner Hühner und damit auch die Dauer bis der Vorrat aufgebraucht ist. Im Durchschnitt trinkt eine Legehenne etwa 200 ml Wasser. An warmen Sommertagen hingegen bis zu 300 ml oder mehr!

Ein wichtiger Tipp für heiße Sommertage: achte darauf deinen Mobilstall nicht an eine feste Wasserleitung anzuschließen. Denn das Wasser im Schlauch kann sich stark aufheizen. Ebenfalls solltest du darauf achten, dass das Wasser im Sommer nicht länger als 4 Tage im Wassertank ist, denn Wasser kann auch kippen. Und das was wir selbst nicht trinken wollen, möchten unsere Hühner auch nicht trinken. Deshalb empfehlen wir dir im Sommer den Wasservorrat besser einmal mehr pro Woche aufzufüllen.

Im Durchschnitt fallen für das Befüllen des Wassertanks 0,75 Stunden pro Woche an.

farmermobil STARTER-plus mobiler Hühnerstall Mobilstall Hühnermobil Legehennen mobile Legehennenhaltung mobil Hühnerhaltung

Das Entmisten des mobilen Hühnerstalls

Auch das Entfernen des Hühnerkots in einem Hühnermobil erfordert Zeit. Je nach Ausstattung sind mobile Hühnerställe entweder mit einer Kotgrube oder mit umlaufenden Kotbändern ausgestattet.

In einer Kotgrube bleibt der Hühnermist meist länger liegen, wodurch sich das Stallklima durch den hohen Ammoniakgehalt im Kot stark verschlechtert. Auf Kotbändern hingegen wird der Hühnermist aufgefangen und kann wöchentlich abgeführt werden, sodass das Stallklima immer angenehm ist.

Wichtig für dich zu beachten bei der Auswahl des Mobilstalls ist: Kotbänder können elektrisch oder manuell angetrieben werden. Bei manuell angetrieben Kotbändern musst du aufwändig mit einer Handkurbel die Kotbändern drehen, um den Mist aus dem Stall zu befördern. Mit einem elektrischen Antrieb hingegen wird dir die Arbeit abgenommen und das Kotband auf Knopfdruck aktiviert. In den mobilen Hühnerställen von farmermobil kommen ausschließlich elektrisch angetriebene Kotbänder zum Einsatz, um dir die Arbeit so leicht wie möglich zu gestalten.  Zur Entmistung kann dann eine Frontladerschaufel oder eine Mulde unter das Heck des Mobilstall gefahren werden, um den Hühnerkot abzuführen.

Wir empfehlen dir, den Mobilstall wöchentlich zu entmisten, um möglichst wenig Hühnerkot im Stall zu halten. Dadurch gewährleistest du eine bessere Luftqualität im Hühnermobil und ein bestmöglichstes Leben für deine Legehennen. Während der Zeit, in der das Kotband umläuft lässt sich die Zeit nutzen um in den Stall zu gehen und dort mittels einer Harke oder Schaufel den anfallenden Hühnerkot und das alte Einstreu aus dem Scharrraum auf das Kotband zu werfen, sodass es ebenfalls mit abgeführt wird. Im Anschluss kannst du dann den Scharrraum frisch einstreuen, sodass deine Hühnern einen trockenen und festen Untergrund haben, auf dem sie sich sicher bewegen können und keinen Krankheitserregern ausgesetzt sind.

Im Durchschnitt fallen für das Entmisten ungefähr 0,5 Stunden pro Woche an.

farmermobil kotband mobilstall mobiler hühnerstall hühnermobil

Den Mobilstall auf einen neuen Standort versetzen

Ein großer Vorteil des mobilen Hühnerstalls ist die Mobilität. Durch regelmäßiges Versetzen erhältst du die Grasnarbe deiner Auslauffläche und kannst deinen Hühnern immer einen frischen und nährstoffreichen Boden zur Verfügung stellen.

Der Zeitaufwand für das Versetzen eines Mobilstalls unterscheidet sich je nach Stallsystem und der damit verbundenen Mobilität. Es gibt teilmobile und vollmobile Hühnerställe, die sich in ihrem Aufwand beim Versetzen stark unterscheiden. Ein teilmobiler Stall steht meist auf Kufen oder muss vor dem Versetzen erst auf ein Fahrgestell montiert werden. Dadurch erhöht sich der Zeitaufwand für das Versetzen. Bei großen teilmobilen Mobilställen ist zudem eine große Zugkraft erforderlich, die für viele Hoftrecker nicht zu leisten ist. In diese Fällen müssen dann sogar noch Freunde oder ein Dienstleister hinzugezogen werden, um die nötige PS zu leisten.

Ein vollmobiles Stallsystem hingegen steht auf einem Fahrwerk und ist ohne größeren Aufwand jederzeit fahrbereit. Dazu wird der Trecker an den Stall gekoppelt, die Stützen eingefahren und dann kann es bereits losgehen. Zudem sind kleinere vollmobile Ställe auch für den Straßenverkehr zugelassen, wodurch auch ein Transport über öffentliche Straßen möglich ist und auch weiter entfernte Flächen mit dem Mobilstall erreicht werden können. Der erforderliche Zeitaufwand für den Standortwechsel ist deshalb erheblich geringer als bei einem teilmobilen Stallsystem.

Unser Tipp an dich: Achte bei deiner Auswahl darauf, dass der Mobilstall vollmobil ist und sich unkompliziert versetzen lässt. Ein passendes Modell könnte hierfür der STARTER-max für bis zu 450 Legehennen sein.

Im Durchschnitt fällt für das Versetzen eines vollmobilen Stallsystems, je nach Standortgegebenheiten, zwischen 0,5 und 1 Stunde an und sollte im Durchschnitt alle 2 Wochen erfolgen.

Wenn dich interessiert, wie das Versetzen unserer Mobilställe funktioniert kannst du dir unser informatives Video dazu anschauen.

Die Grünlandpflege und Zaunkontrolle deiner Hühnerwiese

Auch die Grünlandpflege und Zaunkontrolle deiner Auslauffläche um den mobilen Hühnerstall gehört zu den am häufigsten anfallenden Tätigkeiten. Der zeitliche Aufwand ist abhängig von Zustand, Gegebenheiten und Größe der Fläche, die den Hennen zur Verfügung steht. Wir raten dir deine Wiese und deren Umzäunung täglich zu kontrollieren. Dadurch reduzierst du das Risiko von Verletzungen und unerwünschten Feinden, wie dem Fuchs. Diese Tätigkeit dient auch dazu, um zu entscheiden, wann der Mobilstall versetzt werden muss.

Für die Grünlandpflege und Zaunkontrolle fallen durchschnittlich 9 Stunden im Monat an.

Alle Anforderungen an die Auslauffläche eines Mobilstalls findest du in unserem letzten Blogartikel: “Wie viel Fläche benötige ich für einen mobilen Hühnerstall?”

Das Ein- und Ausstallen deiner Legehennen

Die Lebensdauer von Hühnern in mobilen Hühnerställen beträgt etwa 12-14 Monate. Für gewöhnlich werden nach jeder Legeperiode die Althennen ausgestallt, geschlachtet und als Suppenhühner vermarktet. Nach einer gründlichen Reinigung und Desinfizierung des Stallsystems werden wieder ca. 18 Wochen alte Junghennen eingestallt.

Für das Ein- und Ausstallen der Hühner aus deinem Hühnermobil fallen im Jahr durchschnittlich 2 Stunden an. Jeder Mobilstall sollte nach dem Ausstallen einer Herde gereinigt werden. Dazu kann ein Hochdruckreiniger oder anderes geeignetes Reinigungsequipment verwendet werden. Das Reinigen und Desinfizieren nimmt je nach Aufwand mindestens 8 Stunden im Jahr in Anspruch und sollte gründlich und nachsichtig erfolgen. Insgesamt musst du für den gesamten Prozess mit mindestens 10 Stunden Arbeitsaufwand rechnen.

farmermobil mobiler hühnerstall einstallen ausstallen mobilstall hühnermobil legehennen

Unser Fazit

Wie diese Auflistung zeigt, sollte ein mobiler Hühnerstall arbeitswirtschaftlich nicht unterschätzt werden. Dennoch kannst du dir durch möglichst viel Automatisierungstechnik einiges an Arbeit abnehmen lassen und dadurch viel Geld sparen.

Wir empfehlen dir bei der Entscheidung für einen Mobilstall darauf zu achten, dass der Mobilstall vollautomatisiert ist, denn das bringt dir mehr Zeit, um dich auf die Vermarktung und das Wohl deiner Tiere zu konzentrieren. Außerdem ermöglicht es den Betrieb eines mobilen Hühnerstalls auch im Nebenerwerb. Eine Auswahl der passenden Mobilställe findest du hier.

Zusätzlich kann das definieren von festen Tagen für die wöchentlich anfallenden Tätigkeiten dir dabei helfen eine Routine zu entwickeln.

Wenn Du mehr über die mobile Geflügelhaltung erfahren möchtest oder Dich andere Themen aus der Landwirtschaft interessieren, kannst Du auf unserem Blog weitere interessante Artikel kostenfrei lesen. Wir geben in regelmäßigen Abständen einen Einblick in die Praxis am Hof. Wir freuen uns auf Deine Kommentare – Austausch mit Gleichgesinnten ist wichtig und hilfreich. Vorbeischauen lohnt sich also! Wir freuen uns auf Dich! Wenn Du hingegen mehr über unseren Mobilstall erfahren möchtest, kannst Du jetzt einen Blick auf unsere Internetseite https://farmermobil.com/de werfen. Viel Spaß!

farmermobil STARTER-max mobiler Hühnerstall Mobilstall Hühnermobil Legehennen mobile Legehennenhaltung mobil Hühnerhaltung
Vorheriger Beitrag
Corona-Schnelltests vor Arbeitsbeginn im neuen Jahr
Nächster Beitrag
Mobile Hühnerställe in Brandenburg künftig ohne Baugenehmigung zu errichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü

Ihre Anfrage

Senden Sie uns gerne Ihre Produktanfragen, Feedback oder Kommentare zu. Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail (siehe Kontaktdaten) widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Ihre Anfrage

    Senden Sie uns gerne Ihre Produktanfragen, Feedback oder Kommentare zu. Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

    Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

      Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail (siehe Kontaktdaten) widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.