Mobilstall-Haltung als neues Standbein.

900 Freiland-Legehennen im farmermobil fm600.

Bereits in 7. Generation betreibt die Familie Eggenhaus ihren Hof in Ostbevern im Münsterland. Mit der tatkräftigen Unterstützung, der schon bereitstehenden 8. Generation, bewirtschaftet Hofinhaber Martin Eggenhaus neben 80 Hektar Ackerland, eine Schweinemast sowie eine neuangelegte Wallnussplantage.

In der familieneigenen Plätzchenbäckerei stellt Familie Eggenhaus seit über 13 Jahren in liebevoller Handarbeit hofeigene Gebäcke nach alten Hausrezepten her und vermarktet diese über zahlreiche Standorte im Münsterland. Mittlerweile beschäftigt der Familienbetrieb rund 10 Mitarbeiter – doch damit soll noch lange nicht Schluss sein: Mit der nächsten Generation zusammen soll ein weiteres Standbein aufgebaut werden, weshalb im April 2018 der erste mobile Hühnerstall mit 900 Freilandhennen in Betrieb genommen wurde. Knapp zwei Jahre später hat sich das Konzept der mobilen Geflügelhaltung bewährt. Mittlerweile leben rund 3.600 Hühner in vier mobilen Hühnerställen auf dem Hof Eggenhaus.

An einem Samstagmorgen durften wir Hofinhaber Martin Eggenhaus und seinen Sohn Bernd bei der wöchentlichen Stallarbeit begleiten und ihnen einige Fragen zu ihrem Start in die mobile Legehennen-Haltung stellen.

Wie sind Sie auf die mobile Geflügelhaltung im mobilen Hühnerstall aufmerksam geworden?

Martin Eggenhaus:

Eggenhaus im Interview mit Bernhard Eggenhaus
Hof Eggenhaus • www.eggenhaus.de

Wir haben etwas gesucht, was unseren Betrieb abrundet und zu unseren Gegebenheiten mit der Plätzchen-Backstube und der Direktvermarktung passt. Wir sind auf dem Markt immer wieder auf die Herkunft unserer Eier angesprochen worden, welche wir aus einer Bodenhaltung zugekauft hatten.

Dabei fiel uns auf, dass die Kunden immer sensibler mit der Herkunft der Eier umgingen und wissen wollten: Wo kommen die Eier her und wie geht es den Hühnern dabei? Die Kundennachfrage nach Freiland-Eiern stieg stetig.

Zudem kam noch, dass die Pachtfläche von Jahr zu Jahr weniger wurde und wir das Beste aus der eigenen Fläche machen wollten. Daraufhin beschäftigten wir uns intensiver mit dem Thema Legehennen-Haltung und kamen zu dem Entschluss, dass die mobile Hühnerhaltung die beste und zukunftsfähigste Haltungsform für die Hühner und uns ist.

Was versprechen Sie sich von Ihrer mobilen Hühnerhaltung?

Martin Eggenhaus:

Wir möchten das Image von unserem Hof stärken und unseren Verkauf mit dem Marktstand weiter ausbauen. Unsere Plätzchen-Backstube verwendet ausschließlich unsere eigenen „Wiesenfreilandeier“ wodurch wir die Qualität und den Geschmack der Plätzchen noch weiter aufwerten konnten.

Bernd Eggenhaus:

Wir versprechen uns, durch unsere transparente Hühnerhaltung neue Kunden gewinnen zu können, die Wert auf regionale Produkte legen.

Was waren Ihre größten Sorgen zu Anfang der Mobilstallhaltung?

Martin Eggenhaus:

Kriegen wir alle Eier vermarktet? Wie groß ist der Arbeitsaufwand am Tag und pro Woche? Passen die Hühner in unseren Tagesablauf und kommen wir mit der Versorgung und Betreuung der Hühner zurecht? Bekommen wir die Mehrkosten bezahlt?

Was für Vorteile bringt Ihnen die Haltung im mobilen Hühnerstall?

Martin Eggenhaus:

Für uns bietet der Mobilstall die optimalen Lebensbedingungen für das Huhn. Die Hühner können sich immer auf frischem Gras bewegen uns ihre natürlichen Verhaltensweisen ausleben. Durch die Ausweichmöglichkeiten im Stall gibt es keinen großen Konkurrenzkampf zwischen den Hühnern.

Bernd Eggenhaus:

Wir können den Mobilstall auch bei hohen Temperaturen ohne Probleme betreiben und kriegen keine Probleme mit dem Platz falls die Geflügelpest ausbricht.

Außerdem ist der Mobilstall vorzeigefähig für unsere Kunden.

Wie hat sich die Außenwahrnehmung von Ihrem Hof durch den Mobilstall verändert?

Martin Eggenhaus:

Absolut positiv!

Unsere Kunden sind zufrieden mit der Haltungsform und immer interessiert wie es den Hühnern geht. Ständig kommen Fragen nach den Hühnern, manche Kunden kommen sogar zur „Kontrolle“ vorbei.

Wie vermarkten Sie Ihre Mobilstall-Eier?

Martin Eggenhaus:

Gisela Eggenhaus im DetailWir fahren drei Mal die Woche auf den Wochenmarkt, wo wir die Eier über unseren Marktwagen vermarkten.

Außerdem nutzen wir die Eier zu Herstellung unserer Plätzchen und vermarkten sie an regionale Supermärkte.

Wie hoch ist der Arbeitsaufwand von Ihrem Hühnermobil?

Bernd Eggenhaus:

Täglich eine Stunde für das Eiersammeln, sortieren, die Tierkontrolle und sonstige Arbeiten rund um das Mobil. Dazu kommt einmal in der Woche 1,5 Stunden für das Nachfüllen vom Futter und Wasser, das Umsetzen sowie das Mistablaufen lassen und der Einstreuwechsel.

Was gefällt Ihnen besonders gut an Ihrem mobilen Hühnerstall?

Martin Eggenhaus:

Die absolut ausgereifte Technik und das sehr durchdachte Konzept. Der Stall lässt sich einfach Handhaben und kann über das Handy gesteuert werden.

Unser Stall kann auch bei Stallpflicht weiterbetrieben werden.

Was sind Ihre Ziele in den nächsten Jahren mit dem mobilen Hühnerstall und der Hühnerhaltung?

Martin Eggenhaus:

Unser Hauptaugenmerk liegt immer bei unseren Kunden und deren Wünschen. Wir möchten weitere Vermarktungsmöglichkeiten erschließen und neue Vertriebsstrukturen aufbauen. Zukünftig möchten wir die Wertschöpfung des eigenen Ackers steigern.

Mehr über den farmermobil fm600 erfahren!

Menü

Ihre Anfrage

Senden Sie uns gerne Ihre Produktanfragen, Feedback oder Kommentare zu. Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail (siehe Kontaktdaten) widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Ihre Anfrage

    Senden Sie uns gerne Ihre Produktanfragen, Feedback oder Kommentare zu. Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

    Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

      Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail (siehe Kontaktdaten) widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.