10 Tipps für deinen erfolgreichen Hofladen

Der Kauf von regionalen Produkten erfreut sich immer größerer Beliebtheit, denn Verbraucher legen zunehmend Wert auf eine artgerechte Tierhaltung und einen ökologischen Anbau.

Hofläden spielen dabei eine bedeutende Rolle, denn die Konsumenten möchten die Regionalität der Produkte auch bei ihrem Einkauf spüren und ein unvergessliches Einkaufserlebnis erfahren. Die Aufrechterhaltung der Kunden ist dabei nicht so einfach, wie es vielleicht scheint, denn der Einkauf im Hofladen ist für die Kunden wesentlich aufwändiger als ein schneller Einkauf im Supermarkt.

Wie du einen erfolgreichen Hofladen aufbaust und mit welchen Tricks du deinen Kunden ein unvergessliches Einkaufserlebnis bescherst und sie zum Wiederkommen bewegst, erfährst du in diesem Blogartikel.

#1 Wähle die beste Lage für deinen Hofladen

Vor der Errichtung eines Hofladens ist es wichtig abzuwägen, ob sich dieser an deinem Standort überhaupt lohnt. Ein Hof in der Nähe einer Ortschaft oder einer vielbefahrenen Straße bietet gute Voraussetzungen, ebenso wie die Lage an einem Rad- oder Fußweg. Durch gute Ausschilderungen an Straßen und Hofeinfahrt erleichterst du deinen Kunden die Anfahrt und machst auch spontane Kundschaft auf deinen Laden aufmerksam. Zusätzlich ist es wichtig genügend Parkplätze zur Verfügung zu stellen, denn eine schwierige Parkplatzsituation kann schnell dazu führen, dass Kunden kein zweites Mal bei dir einkaufen.

#2 Der perfekte Standort auf dem Hof

Auch der Standort des Ladens auf dem Hof sollte gut durchdacht sein. Achte unbedingt darauf, dass der Hofladen nicht unmittelbar neben Güllesilos oder Stallungen steht. Denn unangenehmen Gerüche können einen negativen Einfluss auf das Kauferlebnis deiner Kunden haben. Am besten sollte der Hofladen an einem zentralen Platz auf dem Hof stehen, wo er beim Betreten des Hofs direkt gesehen wird. Zur besseren Orientierung deiner Kunden können Schilder mit Richtungspfeilen dienen, die sie zum Hofladen führen.

#3 Schaffe eine Atmosphäre zum Wohlfühlen

Der erste Eindruck zählt und dafür sollte das Erlebnis “Bauernhof” für deine Kunden im Laden direkt spürbar sein. Achte darauf, dass nicht nur dein Laden optisch ansprechend ist, sondern auch der Hof einen gepflegten und einladenden Eindruck erweckt. Das führt nicht nur dazu, dass deine Kunden sich sofort wohlfühlen, sondern auch zu spontaner Kundschaft von zum Beispiel vorbeifahrenden Radfahrern oder Spaziergängern.

#4 Biete ein vielfältiges Sortiment regionaler Produkte

Ein vielfältiges Sortiment ist wichtig, denn die Motivation deiner Kunden sich auf den Weg zum Hofladen zu machen anstatt zum Supermarkt, ist wesentlich höher, wenn sie gleich mehrere Produkte bei dir kaufen können. Entweder kommen alle Produkte aus deiner eigenen Produktion oder du kaufst weitere Produkte von anderen regionalen Betrieben ein, um das Sortiment des Ladens zu erweitern. Eine weitere Möglichkeit ist auch der Zusammenschluss mit anderen Betrieben zu einer Erzeugergemeinschaft, mit der man den Hofladen gemeinsam betreibt. Neben einem breiten Sortiment kannst du dich außerdem durch eine besonders gute Qualität und Frische der Produkte vom Supermarkt abheben. Nutze diesen Vorteil und mache deinen Kunden darauf aufmerksam.

#5 Gestalte deine Regale ansprechend

Um einen positiven Eindruck bei deinen Kunden zu wecken sollten die Regale immer gut gefüllt sein und ordentlich aussehen. Natürlich musst du auch regelmäßig die Haltbarkeit aller Produkte überprüfen und sie dementsprechend sortieren. Zudem ist es wichtig die Regale und Produkte zu beschriften und auch den Preis verständlich anzugeben. Nutze auch die Beschriftung um die Qualität, Frische und Regionalität deiner Produkte erneut hervorzuheben.

Stammen deine Eier beispielsweise aus einem mobilen Hühnerstall, kannst du auch das auf die Schilder schreiben. Überlege dir eine logische Ordnung in deinem Laden, ähnliche Produkte sollten auch in unmittelbarer Nähe zueinander stehen. Es bietet sich an Bereiche für die jeweiligen Produktgruppen zu schaffen, eine Ecke in der alle Milchprodukte stehen und ein anderer Bereich, in dem die Eier aus deinem Mobilstall platziert sind.

#6 Gemütliche Beleuchtung lädt zum Verweilen ein

Genauso wie der Hof sollte natürlich auch der Laden selbst immer ordentlich und einladend aussehen. Ein kahler und lieblos eingerichteter Laden führt dazu, dass deine Kunden sich unwohl fühlen und den Einkauf schnell hinter sich bringen wollen, ebenso wie ein Laden der zu vollgestellt ist. Versuche daher dir bei der Gestaltung Mühe zu geben und alle Produkte gut in Szene zu setzen, sodass deine Kunden bei ihrem Besuche auf Anhieb einen Überblick über das Sortiment bekommen. Eine gute Ausleuchtung kann dabei Wunder bewirken und eine warme Atmosphäre schaffen.

#7 Biete Informationen über deinen Hof und die Herkunft deiner Produkte

Lass deine Kunden bei ihrem Einkauf in deine Hof-Welt eintauchen. Zeige Einblicke in die Produktion und Verarbeitung deiner Produkte, dafür kann beispielsweise eine Fotoecke dienen. Weitere Fotos kannst du clever in allen Bereichen platzieren. Neben dem Regal mit Eiern könntest du beispielsweise Fotos deines mobilen Hühnerstalls aufhängen, die deinen Kunden zeigen, welch schönes Leben die Hühner in ihrem Mobilstall führen. Auch Fotos von den Gesichtern zum Hof können bei deinen Kunden einen persönlichen Bezug zu den Produkten und deinem Hof erzeugen.

#8 Mit besonderen Aktionen mehr Aufmerksamkeit erhalten

Locke die Leute mit tollen Aktionen auf deinen Hof. Das kann die Kartoffelernte, ein frisch geborenes Lamm oder ein neuer mobiler Hühnerstall sein. Auch kulturelle Ereignisse lassen sich prima für Aktionen nutzen, ob bunte Eier aus dem eigenen Mobilstall zu Ostern, Kürbisse zu Halloween oder selbstgebackene Plätzchen zur Weihnachtszeit. Durch kleine Aufmerksamkeiten machst du deinen Kunden eine große Freude und bewegst sie zum Wiederkommen.

#9 Ein professioneller Internetauftritt ist das A und O

Eine eigene Internetseite, auf der Kunden alle wichtigen Informationen schnell finden, ist Pflicht. Was dabei auf keinen Fall fehlen sollte ist das Produktangebot des Ladens, sowie die Öffnungszeiten und die Anschrift des Hofs. Ist dieser schwer zu finden? Dann nutze deine Internetseite für eine kurze Wegbeschreibung. Auch Bilder vom Hof, den Tieren und der artgerechten Haltung machen sich gut und wecken das Interesse deiner Kunden. Durch persönliche Texte über das Geschehen und Leben auf dem Hof kannst du deine Kunden auf dem Laufenden halten.

#10 Wer nicht wirbt, der stirbt – mach auf dich aufmerksam

Das wohl wichtigste Mittel für einen erfolgreichen Hofladen ist ganz klar die Werbung. Ob durch die lokale Zeitung, Plakate in der Umgebung oder Soziale Netzwerke. Nutze alle Möglichkeiten, um auf dich und deinen Hofladen aufmerksam zu machen. Hast du zum Beispiel einen mobilen Hühnerstall der an einem Standort steht, an dem viele Leute vorbeikommen?

Dann kannst du auch darauf Werbung platzieren, die darauf aufmerksam macht, dass die Erzeugnisse aus dem Mobilstall und viele weitere Produkte direkt auf dem Hof erworben werden können. Auch Hoffeste locken jede Menge Menschen auf deinen Hof und verschaffen dir Bekanntheit. Versuch mit der Zeit zu gehen und auch neue Plattformen für deine Werbung zu nutzen. Die Plattform Instagram bietet beispielsweise tolle Möglichkeiten deine Kunden über Neuigkeiten zu informieren und sie mit in den Hof-Alltag zu nehmen.

Das waren unsere 10 Tipps für deinen erfolgreichen Hofladen. Wenn Du mehr über die mobile Geflügelhaltung erfahren möchtest oder Dich andere Themen aus der Landwirtschaft interessieren, kannst Du auf unserem Blog weitere interessante Artikel kostenfrei lesen.

Wir geben in regelmäßigen Abständen einen Einblick in die Praxis am Hof. Wir freuen uns auf Deine Kommentare – Austausch mit Gleichgesinnten ist wichtig und hilfreich. Vorbeischauen lohnt sich also! Wir freuen uns auf Dich!

Wenn Du hingegen mehr über unseren Mobilstall erfahren möchtest, kannst Du jetzt einen Blick auf unsere Internetseite farmermobil.de werfen. Viel Spaß!

Vorheriger Beitrag
Mobile Hühnerställe in Brandenburg künftig ohne Baugenehmigung zu errichten
Nächster Beitrag
Wie wird ein mobiler Hühnerstall geliefert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü

Ihre Anfrage

Senden Sie uns gerne Ihre Produktanfragen, Feedback oder Kommentare zu. Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail (siehe Kontaktdaten) widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Ihre Anfrage

    Senden Sie uns gerne Ihre Produktanfragen, Feedback oder Kommentare zu. Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

    Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

      Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail (siehe Kontaktdaten) widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.